Auch wenn der Zwerggriffon so zerbrechlich und schüchtern aussieht. Er ist es nicht. Er verfügt über einen festen Charakter und weiß sich durchaus Respekt zu verschaffen. Der Zwerggriffon ein fröhlicher, neugieriger, kleiner Hund, der sich die tollsten Späße einfallen läßt, um Frauchen und Herrchen gut zu unterhalten.

Der Griffon verfügt über ein energisches Temperament. Zu verdanken hat der Hund dies wohl den ersten Züchtern, die eigentlich einen kräftigen Hund in der Art des Mastiffs entwickeln wollten. Mürrisch und launisch ist er nie, dagegen sprüht er immer vor Charme und Lebensfreude. Selbst nach stundenlangem Spiel wird er nicht müde.

Wenn sich der Zwerggriffon wohlfühlt, wird er weder aggressiv noch schüchtern. Gäste werden stets herzlich begrüßt und Eindringlinge werden ganz anders behandelt. Denn die kleinen Hündchen wissen ganz genau, wer willkommen ist und wer nicht.

 

Alle drei belgischen Griffons lieben das Stadtleben. Dank ihrer geringen Größe kann man sie wunderbar in einer Wohnung halten. Aber einem Haus mit Garten kehren auch sie natürlich nicht den Rücken. 

 

Der ideale Allrounder
Als Einzelhund oder in der Familie mit anderen Haustieren, ein Griffon passt sich allen Umständen an. Mit seinem geringen Gewicht von 3-6 kg kann er überall mitgenommen werden.

 

Kommunikativ
Der kleine Hund ist sehr aufmerksam und auf seinen Halter bezogen. Viele Griffon Besitzer sind davon überzeugt, dass ihr Hund jedes Wort versteht. Sie lernen Tricks im Nu. Diese kleinen Kobolde sind für jeden Spaß zu haben und das zu jeder Zeit. Am liebsten würden sie überall dabei sein, ohne aber aufdringlich zu werden. Griffons sind wie kleine Äffchen. Sie klettern, springen, laufen und spielen gern mit anderen Hunden. Ein Griffon braucht nicht viel Auslauf. Danach genießt er seine Ruhe am liebsten auf der Couch neben seiner Familie. Obwohl kleinen Hunden gerne nachgesagt wird, dass sie Kläffer sind, Griffons zählen nicht dazu. Sie melden Besucher an und sind gute Wachhunde denen nichts entgeht.

 

Kein Haaren
Eine großer Vorteil dieser rauhaarigen Rasse (Belgischer und Brüssler Griffon) ist, sie haaren kaum. Bei regelmäßigen trimmen bekommen sie eine raue Fellstruktur und verlieren dadurch keine Haare. Der Brabanter wird nicht getrimmt.

 


Wer einmal ein Griffon hat, wird immer einen haben und sich wahrscheinlich auch bald einen Zweiten zulegen wollen.